Donnerstag, 24. September 2015

blaue vs. rosa Lupinenblüten

Ich habe dieses Jahr mal einen Vergleich gemacht, ob der Farbstoff in der Lupine in der Blüte oder in der Blütenfarbe steckt.

Dazu habe ich die mit 15% Alaun vorgebeizte Wolle zusammen mit etwa je 150% Blüten in ein Glas gesperrt und zum Sonnen gestellt. 14 Tage später war das Ergebnis fast nichts, deshalb habe ich die Wolle nochmal, diesmal mit 200% frischen Blüten für eine Stunde gekocht.

Das Ergebnis war bei beiden Blütenfarben gleich und nicht wesentlich intensiver als bei der Solarfärbung, ein leichtes Beige überzeugte mich nicht.

Deshalb habe ich versucht, das mit Pottasche zu ändern. Dabei wurde die Wolle gelb.

Gut, leider nicht ein so schönes Grün wie letztes Jahr, aber immerhin gibt es kaum einen Unterschied in der Abhängigkeit der Blütenfarbe. Die blauen Blüten färben nur minimal intensiver als die rosa Blüten. Also kann man alle Lupinen zum Färben einsetzen.

Hier der Beweis: oben mit blauen unten mit Rosa Blüten gefärbt. Im Original ist der Unterschied weniger deutlich als nach dem Scannen.

Viele Grüße!

Katja

Kommentare:

  1. Meine Erfahrungen zu Lupinen:
    -die ganze Pflanze mit Stängel eher neongelb.
    -nur die kleinen lila Blüten ergeben ein kühles hellgrün.
    -die ganzen oberen Blütenköpfe ergeben ein eher wärmeres Grün.

    Sockenwolle lohnt es sich auch in der ausgekühlten Flotte über Nacht liegen zu lassen, das gibt auch ein eher kalten Grünton.

    Lupinen sind mit ihren Möglichkeiten schon eine interessante Färberpflanze, leider jedoch auch nur bedingt lichtecht.

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      ja da kann man schon einiges ausprobieren. Das Hellgrün aus den lila Blüten habe ich letztes Jahr auch erhalten. Hier wollte ich wissen, ob die Farbe in der Blütenfarbe oder in der Blüte selbst steckt. Und rosa Blüten färben auch, ist ja bei einem kleinen bunten Bestand in Garten gut zu wissen...

      Katja

      Löschen