Mittwoch, 1. Juli 2015

rote Zwiebelschalen

der heute entstandene Zwiebelknoten:

Mein erster Versuch mit Roten Zwiebelschalen liegt schon länger zurück.

Hier das wenig spektakuläre Ergebnis:

Ich hatte dazu die Wolle mit 13% Alaun vorgebeizt.

Gefärbt habe ich mit 100% roten Zwiebelschalen, in, hier ganz wichtig, Regenwasser!

Jeder der zwei Züge wurde darin als Kontaktfärbung eine Stunde gekocht.

Also sieht zwar nicht schlecht aus, aber das erhoffte Grün kann ich da nicht erkennen...

Ich habe mich bei anderen Färbern umgeschaut und habe gesehen, dass es funktionieren kann. Meine Theorie ist, dass einige Färbepflanzen erheblich andere Färbungen in Abhängigkeit des pH- Werts ergeben. z.B. meine geliebte Taglilienfärbung.

Heute habe ich einen weiteren Versuch unternommen.

Das verwendete Garn ist ein Sockengarn von Lang Yarns. 100% Schurwolle, superwash. Das Garn ist "traceable", man kann auf der Website erfahren, was für eine Wolle das ist und wo sie herkommt. Somit weiß ich, dass es sich hier um Patagonische Corridale- Wolle handelt.

Ich möchte daraus ein Garn mit einem langem Verlauf machen. Deshalb habe ich es sehr lang gehaspelt, knapp 3m im Umlauf.

Diesmal habe ich die Wolle mit 15% Alaun gebeizt (eher aus pragmatischen Gründen, gleich mehrere Sachen sind in die Beize gewandert).

Ich habe 20g Zwiebelschalen (entspricht etwa 80% zum ersten Zug) verwendet und ganz bewusst unser Berliner Leitungswasser (das ist sehr hart, dH von 17) verwendet.

Dann habe ich das erste Viertel des Strangs eingehängt und für ca. 30 min gekocht. Das war schon mal sehr dunkel, dunkler als erwartet bzw. erhofft.

Den Teil habe ich raus gezogen und das nächste Viertel wieder für 30 min gekocht, usw, bis alles einmal drin war. So sind dann vier Züge in einem Garn entstanden.







Dann habe ich nochmal alles zusammen reingelegt und gemeinsam gekocht. Hätte ich aber auch sein lassen können, davor war zwischen dem 3. und 4. Zug noch ein deutlicherer Unterschied. Abkühlen lassen, gespült und getrocknet. Heraus gekommen ist ein schönes, grünes Verlaufsgarn, fast zu schade für die geplanten Socken...

Viele grüne Grüße!

Katja

Kommentare:

  1. Hallo Katja, dein Zwiebelknoten gefällt mir seeehr gut, tolle Grüntöne! Aber sag mir doch bitte mal wie du auf 3 m Länge haspelst :-) einfach klasse!
    Viele Grüße,Traudl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Bettpfosten mussten herhalten ;-) Bei 1,50m Breite habe ich dann eben einen 3m- Strang. Aber das Wickeln wurde dann anstrengend. Der Strang hat nach dem Färben natürlich nicht mehr drüber gepasst, wie zu erwarten...
      Mein Mann musste also halten, war ein gutes Muskeltraining, die Arme doch relativ lang so breit zu halten...Aber es gibt ja auch Socken für ihn...

      Viele Grüße!
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja, ein sehr schönes Grün ist das geworden und ein toller Verlauf :)
    Wahnsinn, wie kleine Veränderungen am Rezept so grosse Farbunterschiede bewirken können.
    Liebe Grüsse
    Sandrda

    AntwortenLöschen